Während sich städtische Lebensräume in Deutschland immer weiter zu „Smart Cities“ entwickeln, erleben Energieversorger einen Wandel hin zum Digitalumsorger. Das bedeutet: Neben dem klassischen Portfolio ergänzen sie ihr Angebot an Versorgungsinfrastruktur um Lösungen wie Breitband oder Smart City-Anwendungen.

Kostenminimierung und Prozessoptimierung

IoT auf Basis von LoRaWAN eröffnet kommunalen Energieversorgern eine Fülle von unterschiedlichen Handlungs- und Geschäftsfeldern. IoT ermöglicht die Digitalisierung vorhandener Infrastrukturen und Geschäftsmodelle und bildet so die Basis für komplett neue Angebote; z.B. für Kommunen, die lokale Wohnungswirtschaft oder bei Gewerbe- und Industriekunden.

Viele innnovative Lösungen senken bereits heute Prozesskosten und optimieren Abläufe. Beispiele sind:

  • automatisierte Ablesung von Schachtwasserzählern
  • Überwachung von Feuerwehrzufahrten
  • Sicherstellung, dass Fenster und Türen im Gebäude verschlossen sind
  • Ermittlung von Füllständen an Abfallcontainern auf Wertstoffinseln

Profitieren Sie von unserer Erfahrung! Wir haben bereits vielfältige Projekte vom Beginn der Pilotphase in den Produktivbetrieb geführt. Zuerst erarbeiten wir gemeinsam mit Ihnen und weiteren Stakeholdern, beispielsweise aus dem kommunalen Bereich, in einem Workshop Anwendungsfälle die Ihren Bedürfnissen entsprechen. Anschließend wird gemeinsam ein Funknetz aufgebaut, um die Lösungen in einer Pilotierungsphase umzusetzen und den Proof-of-Concept vor Ort zu erbringen. Hierbei begleiten wir Sie bei den einzelnen Umsetzungsschritten.

Mehrwerte durch Vernetzung

Zusätzlich vernetzen wir mit unserem IoT-Partnernetzwerk im ganzen Land unsere IoT-Kunden und sorgen so für einen Erfahrungsaustausch zwischen Unternehmen in ganz Deutschland von dem Sie alle profitieren können.

Ihre Vorteile

Das Angebot der Thüga SmartService ermöglicht Kunden damit die schnelle Besetzung eines echten und greifbaren Innovationsthemas mit hohem Wertschöpfungs- und Effizienzpotenzial vor Ort.